Großglockner mit Bischof von OÖ

Ende Juni 2017 durfte ich im Rahmen eines Firmenevents der Oberbank und der Oberösterreichischen Nachrichten den Grossglockner mit dem Bischof OÖ besteigen. Am ersten Tag trafen wir nachmittags beim Lucknerhaus ein. Hier gab es zuerst eine kleine Stärkung, danach wurde das Material kontrolliert um später mit dem Aufstieg zur Stüdlhütte zu beginnen. Wir hatten Glück, denn als wir bei der Hüttentür hineingingen, begann es zu regnen. Der Gipfeltag begann schon recht bald. Frühstück um 04:30 und Abmarsch um 05:00. Im Nebel und bei leichtem Schneefall legten wir los. Über Nacht hat es 10cm Neuschnee gegeben und so zogen wir die ersten Spuren über das Ködnitzkees. Bei einer immer noch bescheidenen Sicht erreichten wir die Adlersruh, hier wärmten wir uns mit Tee und die Finger am Ofen. In der Zwischenzeit lichteten sich die Wolken und ein Traumtag begann. Blauer Himmel, kein Wind auf über 3500m und frischer Neuschnee ließen die Berge fast kitschig erscheinen. Über das Leitl und den Kleinglockner erreichten wir glücklich den Gipfel. Der frühe Aufbruch sollte sich bezahlt machen, denn schon beim Abstieg hüllte uns der Nebel wieder ein und bei der Stüdlhütte begann es wieder zu regnen. Die Gewissheit über den schönen und erfolgreichen Gipfel ließ den Regen zur Nebensache werden. 

Herzliche Gratulation an meine 3 Bergsteiger!!