DRY-"Toolpark"

 
 

[Nov 16] Darf ich vorstellen, Toolpark meine Name!

Seit mittlerweile 3 Jahren arbeiten wir schon an diesem Projekt.

Jetzt habe ich mich dazu entschlossen, das auch zu veröffentlichen. Die immer kürzere Eisklettersaison und auch fehlende Trainingsmöglichkeiten bewogen uns damals dies anzupacken. An diesem Felsen wird schon länger geklettert, das heißt, man findet immer wieder mal Haken älteren Semesters. Habe einige Zeit Recherche betrieben, aber nur teilweise Namen der Erschließer rausgefunden.

Untenstehend einige Informationen, die nicht auf bergsteigen.com zu finden sind.

Mittlerweile befinden sich an die 20 Seillängen im Toolpark. Die Schwierigkeiten bewegen sich zw. D4 und D9.

Gleich vorweg, die Absicherung wurde nach dem neuestem Stand der Technik und der üblichen Abstände eingebohrt. Als Umlenker ist jeweils ein Kettenstand aus Niro A4. Auch in der Mehrseillänge sind Niro Kettenstände vorhanden. Das Material kommt übrigens von www.rockstore.at

Was sich sicherlich auch ein paar Leute fragen werden: Habt ihr die Placements gebohrt? Diese Frage kann ich mit JA beantworten. Aber nicht alle Touren wurden gebohrt. Manche sind komplett natürlich und bei manchen wurden die bestehenden Placements einfach nur nachgebessert. Um es blutigen Anfängern zu ermöglichen bzw. auch mal hinein Schnuppern zu können, haben wir auch 2 Touren gemacht, wo die Placements nicht nur gebohrt, sondern auch dezent markiert sind. 

In den anspruchsvolleren Touren finden sich fixe Expressen, die logischerweise nicht abmontiert oder ummontiert werden sollen. Ich hoffe und vertraue an die Allgemeinheit, dass es funktioniert. Ab ca. Mitte April kommen diese aber weg und werden ca. Mitte Oktober wieder hineingehängt. Diese Wand ist nach Süden ausgerichtet und hier bruzelt die Sonne ordentlich hin. Und wie sicherlich auch die meisten von euch wissen, macht das UV Licht das Bandmaterial nicht gerade besser. 

Noch was, der Grundbesitzer duldet hier das klettern. Seine Aussage dazu war: "Nur keinen Klettersteig!!!" Trotzdem sollten wir dies bitte nicht herausfordern und deswegen bitte nicht auf der Strasse parken (auch wenn am Parkplatz Schnee liegt). Zudem keinen Müll hinterlassen. In der Linkskehre darunter wären auch noch 2-3 Parkplätze. Mehrmals täglich fahren hier Holzlastwagen und die brauchen die Breite in der Kehre.

So jetzt steht dem Ganzen nichts mehr im Wege, also viel Spaß beim Toolen und Berg heil!!

Fabian