Schihochtourenkurs Silvretta

 
 

[19-24.3.2017] Eine Woche Schitourengehen in der Silvretta liegt hinter uns. Angefangen bei orkanartigem Sturm, mussten wir am ersten Tag schon unser Programm ändern, da auf Grund des starken Sturmes die Seilbahn außer Betrieb war. Schlußendlich waren wir Abends auf der Heidlberger Hütte, wo wir 2 Nächte verbrachten. Am nächsten Tag war Kaiserwetter und so starteten wir zum Piz Davo Lais. Ein eher einfacher Einstiegs-Dreitausender, sodass wir am Nachmittag noch Zeit hatten in die Schneedecke hinein zu graben bzw. auch wieder die LVS-Kentnisse aufzufrischen. Tags darauf wechselten wir über das Kronenjoch zur Jamtalhütte. An diesem Tag stand Orientierung und Busolenhandgriffe am Plan. Am Mittwoch bestiegen wir die Gemsspitze über den Jamtalferner. Die Bedingungen waren sehr bescheiden, da schlechte Sicht war und es immer wieder schneite oder graupelte. Trotzdem erreichten alle, jedoch schon etwas müde aber überglücklich, die 3117m hohe Gemsspitze. Den Nachmittag nutzten wir noch um die Belastbarkeit von Schnee- und Firnverankerungen zu testen bzw. stand auch die klassische Spaltenbergung am Programm.  Am Tag 5 gings über das obere Ochsenjoch zur Wiesbadener Hütte. Die Teilnehmer waren immer noch voll motiviert, sodass wir am Nachmittag Selbstrettung mit Umbau auf Münchhausentechnik durchübten. Am Freitag stand nach einem gemütlichen Frühstück die lange Abfahrt nach Galtür auf dem Plan.

Eine sehr intensive, lehrreiche und lustige Woche war zu Ende. Danke an die 8 Teilnehmer, es war sehr angenehm und lustig mit euch.